Ausflug mit Picknick (erweitert)

Picknick im Grünen: Ein Korb gefüllt mit Leckereien und gerne auch schön dekoriert. Nicht für Langstrecken geeignet. Für Kinder ist es ein tolles Erlebnis und man muss dafür nicht weit fahren.

Ideen für den Inhalt des Korbes:
Ohne Vorbereitung

  • Fetakäse-Snackwürfel
  • Salzgebäck mit Frischkäse
  • Reiswaffeln mit Schokolade

Mit wenig Vorbereitung

  • Mozzarella-Tomate-Basilikum
    Tomaten und Mozzarella in Scheiben schneiden. Jeweils eine Scheibe Mozzarella und ein Blatt Basilikum auf eine Scheibe Tomate legen. Optional kann Balsamico-Essig darüber geträufelt werden.
  • Obstsalat
    Obst in mundgerechte Stücke schneiden und mit Zitronensaft beträufeln, damit er nicht braun wird. Ideen: Weintrauben, Apfel, Banane, Orangen, Kiwi, Melone, Nektarine, Mango. Der Obstsalat kann auch mit Joghurt gegessen werden.
  • Käse-Mettwurst-Spieße
    Auf Zahnstocher werden Mettwurstscheiben, Käsewürfel, Weintrauben oder Tomaten in unterschiedlicher Reihenfolge aufgespießt.
  • Gekochte Eier
    Eier nach gewünschtem Härtegrad kochen, dann mit Salz oder Remoulade genießen.
  • Smoothie
    Für einen Smoothie werden Früchte und Säfte zusammen püriert. Es können jede Art von Früchten und Fruchtsäften kombiniert werden. Für einen eiskalten Smoothie einfach gefrorene Früchte verwenden. Je mehr Saft verwendet wird, desto flüssiger wird der Smoothie.
  • Limonade
    Für eine spritzige Zitronenlimonade braucht man 1 Liter stilles Wasser, 100ml Zitronensaft, 130g Zucker und eine Priese Salz. Alle Zutaten werden vermischt. Am besten schmeckt die Limonade gekühlt oder mit Eiswürfeln. Zum Abschluss kann man noch ein wenig Zitronenmelisse hinzugeben.
  • Früchte in Schokoglasur
    Schokoladenkuvertüre gibt es in vielen Sorten, wie zum Beispiel Weiße Schokoladen, Vollmilch oder Dunkle Schokolade. Die Kuvertüre wird im Wasserbad erhitzt. Dann einfach Obst wie Weintrauben, Erdbeeren oder Bananen mit der Glasur überziehen.

Mehr Vorbereitung

  • Müsliriegel
    300g Haferflocken, 50g Sonnenblumenkerne, 50g getrocknete Cranberrys und 30g Kokosraspeln mischen. Dann 50g Butter, 100g Zucker und 100g Honig in einem Topf zum Kochen bringen, bis die Masse beginnt zu karamellisieren. Die trockenen Zutaten werden untergerührt und die warme Masse auf ein Backblech (30x25cm) gegeben. Wenn die Masse ausgekühlt ist, können daraus die Riegel geschnitten werden.
  • Amerikaner
    125g Butter, 175g Zucker und 3 Eier schaumig rühren. Dann Zitronenschalenabrieb, eine Prise Salz, 500g Mehl, ¾ Paket Backpulver, 250ml Milch und 1 Teelöffel Rum dazugeben und unterrühren. Der Teig sollte ein bisschen flüssig sein. Der Rührteig wird dann bei 200 bis 220°C im Heißluftbackofen goldbraun gebacken. Nach dem Backen die Amerikaner umdrehen und mit einer Glasur aus 250g Puderzucker und 3-4 Esslöffel Wasser bestreichen. Der Guss sollte schnell aushärten.
  • Salzige Muffins
    200g Kochschinken und eine Zwiebel in Würfel schneiden. Aus 100g Weizenvollkornmehl und 100g Mehl, sowie 4 Teelöffel Backpulver, jeweils einen ½ Teelöffel Salz und Paprika, ¼ Teelöffel Pfeffer, ein Ei, 40ml Öl und 200g Saure Sahne einen Rührteig herstellen. Schinken, Zwiebel und 175g geriebenen Käse unterrühren und den Teig auf 12 Muffinförmchen verteilen. Die Muffins dann bei 170°C Heißluft für 30 bis 35 Minuten in den Ofen geben.
  • Pizzaschnecken
    Für den Teig 300g Mehl, 150ml lauwarmes Wasser, ½ Würfel Hefe, 25g Olivenöl, 1 Teelöffel Salz und eine Prise Zucker mischen. Dann den Pizzateig auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einem Rechteck ausrollen. Mit einer Tomatensauce bestreichen und nach Wunsch belegen. Für große Pizzaschnecken von der kurzen Seite aufrollen, für kleine von der langen Seite. Dann die Rolle in gleichmäßige Teile schneiden. Mit der Schnittstelle nach oben auf das Backblech legen und bei 180°C Heißluft im Ofen backen. Nach circa 20 Minuten sind die Schnecken fertig.

Für das Picknick kann man sich eine große Decke mitnehmen. Die Lebensmittel und Getränke sollten gekühlt werden, damit sie auch in der Hitze noch schmecken. Für das Picknick kann man sich Bücher, Spiele und Musik einpacken.

(Und nicht vergessen: Müllbeutel)

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.